Auf dem Weg zu einer Allgemeinen Pädagogik ohne Rest
Auf dem Weg zu einer Allgemeinen Pädagogik ohne Rest 

Curriculum vitae

2001 - 2018

Gründung und Direktor (Mitglied der kooperativen Leitung) des IWM – Institut für Wissensmedien, Koblenz

 

 

2000 - 2004

Mitglied im EU Sokrates II Minerva Projekt ODL : inclusive

1997 - 2000

Mitglied im EU Curriculum Projekt INTEGER

 

 

1997 - 2018

Professor für Allgemeine Sonderpädagogik an der Universität Koblenz-Landau, Abteilung Koblenz.

Nach Umwidmung heute: für Schulpädagogik/Allgemeine Didaktik mit dem Schwerpunkt Heterogenität und Differenzierung  (Entwicklung der Professur)

 

2018 Vertretungsprofessur am Institut für Erziehungswissenschaften der Universität Wien

1997 Kleine Gastprofessur am Institut für Erziehungswissenschaften der Universität Wien

1996 – 1997 Vertretung des Lehrstuhls Sonderpädagogik I (Lernbehindertenpädagogik – Prof. Möckel) an der Julius-Maximilians-Universität, Würzburg.

1994 – 1996 Vertretung der Professur Soziologie der Behinderten (Prof. Deppe) am Inst. für Sonder- und Heilpädagogik der GoetheUniversität, Frankfurt

1994 Vertretung des Lehrstuhls Sonderpädagogik I Lernbehindertenpädagogik (Prof. Möckel) an der Julius-Maximilians-Universität, Würzburg.

1993 Zuerkennung der venia legendi für Erziehungswissenschaften und Annahme als Privatdozent am FB Erziehungswissenschaften der GoetheUniversität, Frankfurt am Main. Titel der Habilitationsschrift: Menschen, lebenslang auf Hilfe anderer angewiesen – Grundlagen einer allgemeinen basalen Pädagogik

1992 – 1994 Vertretung der Stelle eines wissenschaftlichen Mitarbeiters am Inst. für Heil- und Sonderpädagogik der Philipps Universität, Marburg

1989 – 2007 Schriftleiter der Zeitschrift Behindertenpädagogik

1985 – 1991 Hochschulassistent am Institut für Sonder- und Heilpädagogik der Goethe-Universität in Frankfurt am Main

1984 – 1991 Lehraufträge an verschiedenen Universitäten

1983 Zweites Staatsexamen

1983 Promotion zum Doktor der Philosophie Dissertationsthema: Diagnose: Autismus – ein Problem der Sonderpädagogik

1979 Abschluss Diplompädagogik

1978 1. Staatsexamen: Sonderschullehrer

Fachr.: Praktisch Bildbare und Verhaltensgestörte, Lehrfach (Sek. I) Physik

1975 – 1980 Lehrauftrag halbe Stelle an der Schule für Praktisch Bildbare, Friedberg

1974 - 1979 Studium

1972 Abitur an der Musterschule (Gymnasium) in Frankfurt

geb.: 1953 in Frankfurt a.M.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Rödler